Über Ruanda

Ruanda - “Land der tausend Hügel”

 

Ein wunderschönes Land in Ost-/Zentralafrika (grenzend an die Demokratische Republik Kongo, Uganda, Tanzania und Burundi).

 

Oftmals bekannt aufgrund einer der schlimmsten Völkermorde des 20. Jahrhunderts. Der Genozid im Jahr 1994 überschattet nicht selten den Blick auf ein Land, das wesentlich mehr zu bieten hat, als dieses traurige Kapitel der jüngeren Vergangenheit.

 

Ruanda ist ein Land, das gesegnet ist mit wunderschönen tiefgrünen Tälern und Hügeln, dem Kivu See, den Virunga Vulkanen, Nyungwe Nationalpark, den bekannten Berg-Gorillas, freundlichen Einwohnern und noch vielem mehr.

 

Wirtschaft und Tourismus befinden sich im Aufschwung, hauptsächlich in der Hauptstadt Kigali, aber auch verteilt über die gesamte Region. Haupt-Exportgüter sind Kaffee und Tee, sie gelten als wichtige Quellen neben dem Tourismus für Fremdwährung. Ein Land im Auftrieb - dennoch, fast zwei Drittel der Bevölkerung leben unterhalb der Armutsgrenze!

 

Hauptstadt: Kigali

 

Einwohner: ca.1,2 Mio.

 

Politik: Präsidiale Republik, Mehrparteiensystem

 

Präsident: Paul Kagame, seit 2000

 

Größe: 26.338 km2 (kleiner als Brandenburg)

 

Einwohner: ca.12 Mio.

 

Wirtschaft: 

  • Landwirtschaft (haupts. Export von Kaffee und Tee)
  • Bergbau
  • Tourismus (Berg-Gorillas, Vulkan-Nationalpark)